Startseite » Magazin » Schimmel – Helfen Luftentfeuchtungsgeräte?

Schimmel – Helfen Luftentfeuchtungsgeräte?

Schimmel

Mit einem Luftentfeuchter gegen Schimmel vorbeugen

Gerade in den kalten Monaten fragen sich viele Mieter und Eigentümer, wie eine mögliche Schimmelbildung in den eigenen vier Wänden vermieden werden kann. Längeres Lüften wie etwa im Sommer zur Ableitung der feuchten Luft stellt keine Alternative dar, da dadurch die gesamte Wohnung auskühlt, sich somit wieder neue Kältebrücken bilden und somit eher neuen Nährboden bieten.

Ebenso steigen hierdurch die Energie- und Heizkosten – Besonders gefährdet sind hier Schlafzimmer und Keller (Luftentfeuchter für Keller und Schlafzimmer). Kann man einen Luftentfeuchter gegen Schimmel einsetzten – Wie wirksam ist das?  Diese Frage wird oft gestellt. Alle Infos und Tipps werden in diesem Text zusammengetragen!

Wirksames Vorgehen gegen Schimmelursache

Um den Schimmel bereits vor der eigentlichen Entstehung wirksam einzudämmen, ist eine Kontrolle der Luftfeuchtigkeit zwingend notwendig. Hierbei kann auf klassische Hygrometer zurückgegriffen werden. Sobald die Feuchte über 65-70% steigt gilt es zu handeln. Wie bereits beschrieben, lässt sich das Problem nicht immer durch einfaches Lüften lösen, sodass eine Alternative in Form von Luftentfeuchtern in Betracht gezogen werden sollte. Dabei lassen sich die beiden Varianten mit Granulat oder elektronisch gut miteinander kombinieren.

Einfache Lösung für den Wohnbereich

Die Granulatentfeuchter, welche über ein spezielles Gemisch die Feuchtigkeit der Luft aufnehmen und in einen gesonderten Behälter ableiten, lassen sich aufgrund ihrer Kompaktheit und einfachen Handhabung vor allem im Wohn- und Schlafzimmer aufstellen. So kann über den ganzen Tag und die gesamte Nacht verteilt die Feuchtigkeit der Luft entzogen werden, ohne das man als Nutzer sich mit den Entfeuchtern groß beschäftigen muss, lediglich die regelmäßige Kontrolle des Auffangbehälters sowie des Granulatgemisch sind zu beachten.

Komplex gegen hohe Luftfeuchtigkeit

Während in den vorgenannten Räumen durchaus eine langfristige Entfeuchtung sinnvoll ist, sollte etwa im Badezimmer oder in der Küche stets punktuell gehandelt werden. Sobald das Kochen oder das Duschen beendet ist bieten sich die elektronischen Luftentfeuchter als kurzfristige Lösung an. Die Sorge, dass die Geräte viel Strom verbrauchen ist dabei unbegründet, da der Betrieb nur kurzzeitig erfolgt. Die beste Wirkung wird erzielt, wenn das Luftentfeuchtungsgerät in den jeweiligen Raum gebracht wird, angeschaltet und die Tür geschlossen wird. Dadurch wird ein Austreten der feuchten Luft in andere Räume verhindert, was wiederrum dazu beiträgt, dass keine Kondenswasserbildung an anderen Kältebrücken erfolgen kann und daher eine etwaige Schimmelbildung im Ansatz bekämpft wird. Meistens reicht es aus, wenn das Gerät 1 bis 2 Stunden nach der Benutzung des Raumes wieder ausgestellt wird.

Steba-LE-100-Luftentfeuchter

Entfeuchtet bis zu 10 Liter pro Tag. Automatische Abschaltung. Der Steba LE 100 Ist für Räume bis zu 20 qm geeignet.Luftentfeuchter ab 143,69 € bei Amazon

Ebenfalls sinnvoll sind elektronische Luftentfeuchter in dem Fall, dass die Wäsche in der Wohnung getrocknet wird. Hierbei sollte direkt neben den Wäscheständer ein Entfeuchter gestellt werden, welcher zwei Vorteile mit sich bringt. Zum einen reinigt er die Luft von der Feuchtigkeit der Wäsche, zum anderen trocknet die Wäsche aufgrund der geringeren Feuchte in der Luft wesentlich schneller, sodass auch hier bereits einige wenige Betriebsstunden ausreichen um die Wäsche von der größten Feuchtigkeit zu befreien.

Profientfeuchter für den Notfall

Für den Fall, dass im Mauerwerk aufgrund einer mangelhaften Isolierung eine hohe Luftfeuchtigkeit auftritt die sich direkt in der Substanz niederschlägt und somit Schimmel entstehen lässt, sollte neben einer Erneuerung der Isolierung das nasse Mauerwerk ebenfalls getrocknet werden. Neben klassischen Wärmestrahlern helfen hierbei auch Profientfeuchter mit einer höheren Leistung, welche die Luft trocknen und dadurch der Mauer eine schnellere Trockenphase ermöglichen.

Fazit – Luftentfeuchter gegen Schimmel

Sobald Luftfeuchtigkeit den Wert über 70 % übersteigt, sollte spätestens gehandelt werden. Um effektiv gegen Luftfeuchtigkeit und dementsprechend gegen Schimmel vorzugehen können Luftentfeuchtungsgeräte (Luftentfeuchter Vergleich) Abhilfe schaffen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*